Donnerstag, 10. September 2009

Erika


Lange habe ich mich den Webviren wiedersetzt, aber gestern ist bei mir der Webrahmen "Erika" eingezogen. Mein Wiederstand wurde gebrochen als der Wollwolf diese 60er-Jahre Modelle für nur 12 € in der Spinnwebenmailingliste angeboten hat. Der Webrahmen ist 50cm breit und hat einen relativ dichten Webkamm. Ich werde mich demnächst wohl mal im Schalweben ausprobieren, dafür muss ich mir jedoch erst mal ein schönes Garn spinnen.

Die passende Fachliteratur musste dann natürlich auch herbei, das Buch enthält eine kleine Einführung in die Weberei und erste Webanregungen mit vielen schönen Fotos.
Die dargestellten Webproben sind thematisch nach Farben geordnet.

Kommentare:

Helga hat gesagt…

das Buch habe ich auch,Es ist wirklich toll.Ich wünsche Die viel Freude damit.
L.G.
Helga

Woolly Bits hat gesagt…

vorsicht - eine neue sucht ist im anmarsch:)) wenn man damit erstmal anfaengt.... ich spreche aus erfahrung! aber trotzdem - viel spass mit der neuerwerbung. wobei ich das buch (in englisch) zwar ganz toll finde zum anschauen - super bilder - aber fuer anfaenger gefallen mir andere buecher besser zum beschreiben der grundlagen.....

farbenfaden hat gesagt…

Ich bin nicht total webunerfahren, mit so einem Webrahmen müßte ich wohl zurecht kommen, aber welche deutschsprachigen Webbücher würdest du mir denn empfehlen?

liebe grüße
claudia

Woolly Bits hat gesagt…

ich glaube, meine antwort von gestern ist ins www abgebogen und saust dort herum:)) ich hab mal wieder vergessen, dass ich immer engl. und dt. buecher durcheinander hause.. ich finde z.b. das buch von ashford fuer rigid heddles ganz gut (dort gibts ne gute anleitung fuer eine schnelle kette - aber du findest sie glaube ich auch online unter ashford.co.nz...) und das leider ebefalls engl. hands on rh weaving... wenn du halbwegs englisch lesen kannst, kommst du damit sicher klar. sie haben grosszuegigere grundanleitungen, finde ich! leider ist in handwoven etc. ja immer herzlich wenig fuer einfachere webrahmen drin:((

tinus hat gesagt…

Hallo, ich möchte so gerne weben, vor mir steht auch ein geliehener Kircher Webrahmen, aber ich weiß nicht wie´s geht. Faden und Garn habe ich auch. Wie spannt man die Kettfäden? Muss man gleichlange Stücke schneiden, oder wickelt man das Garn von vorne nach hinten? Ich bin dankbar für eine Antwort! tinus