Dienstag, 29. Dezember 2009

Noch mehr blaue Fäden

Hier kommen noch zwei Ergebnisse von meiner Blaufärbei, denn wo der Topf schon einmal heiß war und die Küche eingewatzt...



... habe ich noch ein bisschen neuseeländischen Kammzug gefärbt, den ich dann mit einem Konengarn ver(netz)zwirnt habe. Die Zwirntechnik fällt jedoch kaum auf, da die beiden Fäden zu ähnlich sind. Das man immer erst alles mal ausprobieren muss.



Ja und so ein jeansartiges Bambussockengarn, musste dann auch noch sein.

Kommentare:

jabonita hat gesagt…

Noch viel schöner Blau!, besonders das obere Garn. (ich liebe Blau).
Was bitte ist ver(netzt)zwirnt? Auf alle Fälle wieder sehr schön!
lg jabonita

Woolly Bits hat gesagt…

der zwirn ist vielleicht nicht so gut erkennbar, aber das garn sieht gut aus - und koennte sogar mit indigo gefaerbt sein:))

farbenfaden hat gesagt…

Liebe Jabonita,

das mit dem Netzzwirnen habe ich mir bei Jana während des großen Spinntreffens abgeschaut.
Schau mal in ihrem Blog (Anaj in meiner Blogliste), im Oktober gibt es dort einen schönen Beitrag.
Um diesen Effekt zu erzielen, wird der dünnere Faden beim verzwirnen mehrmals hin und hergeführt bevor er sich auf dem Wirtel aufwickeln darf.
Schwer zu beschreiben, es ist besser wenn man es mal sieht.
Komm nächstes Jahr zum Spinntreffen, dann zeig ich es dir.
lg
claudia

Annette hat gesagt…

Wunderschön - wirklich!! Tolle Blautöne.
Auch die Socken aus Deinem vorherigen Beitrag sind ganz wahnsinnig schön. Ich wünsche Dir, dass Du ganz lange Freude daran haben wirst.

Für das neue Jahr wünsche ich Dir viel Gesundheit und auch ganz viel Kreativität. Ich freue mich darauf, immer wieder bei Dir vorbeizuschauen.

Liebe Grüße
Annette

jabonita hat gesagt…

Liebe Claudia,
danke für den Tipp zum Oktoberbeitrag bei Jana. Hmh Spinntreffen mal schauen ob der Termin passt. Auf alle Fälle habe ich mich für den Sommer zum Färbekurs bei Karin Tegeler angemeldet.Vielleicht bekomm ich dann auch so schöne Farben hin.
Liebe Grüße Elke