Samstag, 12. Juni 2010

Giersch und Wiesenkerbel

Zum ersten Mal habe ich mit Giersch aus eigenem Anbau gefärbt. Für alle Gartenunkundigen, Giersch gilt als recht lästiges Unkraut, auch in unserem Garten hat er seine Verbreitungsgebiete. Während meiner Ernte, bei der ich viel gewissenhafter als sonst beim Unkraut rupfen vorging, träumte ich schon heimlich davon, dass dies doch der ideale Farbstoff wäre: Ständig nachwachsend, den ganzen Sommer lang, direkt hinter meinem Haus und dann noch gleichzeitig das Unkraut beseitigt.
Das Ergebnis hat mich jedoch nicht so sehr überzeugt, ich habe ein ziemlich helles beige-gelb erzeugt. Somit kann der Giersch unbesorgt weiter sein Unwesen in unserem Garten treiben.


Da ziehe ich doch meinen Lieblingsgelbfärber Wiesenkerbel vor. Wie gewohnt konnte ich mit ihm ein tolles Zitronengelb färben. Mit einigen Körnchen Eisensulfat habe ich die Farbe noch zu einem schönen Grünton weiterentwickelt. Das Wiesenkerbelgelb überfärbe ich sehr gerne mit Indigo, das ergibt sehr schöne "Maigrüntöne". Damit es diese schönen knalligen Gelbtöne gibt, ist es meiner Erfahrung nach wichtig, den Wiesenkerbel nicht zu spät zu ernten, deshalb muss ich morgen unbedingt noch mal auf die "Jagd" gehen, bevor er auch bei uns verblüht ist.
Aber bei uns kommt der Wiesenkerbel sehr häufig vor und man hat sehr schnell einen großen Strauß gepflückt.


Hier noch mal die beiden Gelbfärber direkt nebeneinander.



Vorbehandlung: Kaltbeize
Färben: -frischer Giersch 400% des Wollgewichtes
-frischer Wiesenkerbel 400% des Wollgewichtes

Kommentare:

wollkisterl hat gesagt…

Schade, denn der wäre ja wirklich in rauhen Mengen vorhanden.
lg Elke

Sabine hat gesagt…

Die Färbung mit Wiesenkerbel sieht wirklich sehr vielversprechend aus. Annette hatte ja neulich auf Sockenwolle sehr schöne helle Grüntöne mit Giersch gefärbt. Oft zieht die Farbe je nach Färbegut ja sehr unterschiedlich auf. Schade, dass du kein Probesträngchen mitgefärbt hast.
LG
Sabine

Wolle Natur Farben Raum hat gesagt…

ja wirklich schade das mit dem Giersch, da würde ich dir dann auch noch was zukommen lassen...
Das mit Wiesenkerbel sieht ja wirklich vielversprechend aus.
dir einen schöenen Sonntag und danke für den lieben Kommentar. Ja Färben das werde ich wohl auch weitermachen !
LG Anna

Woolly Bits hat gesagt…

das haette ich mir denken koennen, dass der nicht so super faerbt:(( die aufesstips sind auch nicht so doll - bei uns schmeckt das zeug keinem. dabei koennte ich einen grossmarkt damit eroeffnen:))

Elfenwolle hat gesagt…

huhu....
versuch es doch mal mit Alaun gebeizter Wolle, da ist bei mir ein schöneres Gelb rausgekommen....der Wiesenkerbel ist super geworden....
PS:ich kann bei dir nur mit meinem Blogshop kommentieren, meine Wordpresseite nimmt er nicht, dazu brauche ich das Feld URL/Name oder so ähnlich heißt das bei blogger....
aber oben rechts beim blogshop steht ein link

sei lieb gegrüßt
Tina