Sonntag, 13. November 2011

Schottische Wolligkeiten

Auch wenn heute bestimmt nicht mehr jede Britin selbstverständlich strickt, so begegnen einem doch vielerorts noch mancherlei Wolligkeiten in Schottland.
Besonders gut gefallen hat mir die Textilabteilung im Schottischen Nationalmuseum, dort wird die Entwicklung von der Handspindel

über das Spinnrad


zu modernen Spinnmaschinen gezeigt


Sehr schön fand ich auch diesen Korb zum Aufbewahren der unversponnenen Wolle.

Ein Highlight waren für mich die Vitrinen mit den Fair-Isle-Strickereien, besonders habe ich über die sehr dünnen Stricknadeln gestaunt.


Dieser riesige Wandteppich ist ein Gemeinschaftswerk und zeigt wunderbar die zeitgenössische, schottische Webkunst.

Und wenn die Schotten schon anfangen zu klonen, war es naheliegend ein Schaf zu nehmen, heute steht die ausgestopfte Dolly auch in ihrem Nationalmuseum.

Nun kommen Fotos aus Tartan-Webereien,

(Tartan = schottische Bezeichnung für die typischen Karomuster)


Präsentation verschiedener Garn- und Faserproben.

Und dann gibt es in Schottland ja auch noch Wollgeschäfte, auffallend fand ich, dass in jedem Wollgeschäft welches ich aufgesucht habe, eine große Auswahl an toller Strick- und Häkelliteratur vorhanden war. Besonders toll fand ich dieses Geschäft in Edinburgh.


In diesem Geschäft war die Garnauswahl zwar nicht so besonders, aber die Schaufensterdeko war mir zwei Fotos wert. Eine wollige Nessi und ein bestrickter Weihnachtsbaum.



Beim Yarn-Shopping habe ich mich allerdings ziemlich zurück gehalten, da mein Koffer ohnehin schon zu voll und die Preise auch recht hoch waren.
So kamen nur einige Teile aus den ebenfalls sehr gut sortierten Kurzwarenabteilungen der Wollgeschäfte mit. Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen gebogenen Zopfnadeln?


Und auch wenn es etwas verrückt ist, japanische Noro-Wolle aus dem Westküstenort Oban.


An einer Cafe-Tür in Oban, ist mir auch dieses (etwas unglücklich fotografierte) Plakat für einen Spinnkurs aufgefallen, so was habe ich in der deutschen Provinz auch noch nicht gesehen.


Zum guten Schluss kommt noch etwas britischer Humor auf einem Glasuntersetzer.

Kommentare:

Sheepy hat gesagt…

Das Museum hätte ich auch nicht ausgelassen und auch sonst hast du viele interessante Dinge entdeckt
LG Sheepy

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

Das war doch bestimmt ein toller Tag...
Vielleicht komm ich da ja auch nochmal hin... Das würd ich auch gern in Natura sehen.
LG Elke

Anonym hat gesagt…

oh wie toll,da weiss ich was ich mir beim nächsten Mal im Urlaub alles anschaue,Danke ♥
Liebe Grüsse
Patricia

Anonym hat gesagt…

Hallo und tolle Bilder, die Zopfnadeln sind unheimlich praktisch, nichts rutscht runter, nichts stört. Ich mach breitere Zöpfe nur noch mit den Nadeln! Weiter so! Ev.

Tartamaca hat gesagt…

Echt toll!

corazon hat gesagt…

Ich benutze die Clover-Zopfnadeln schon länger. Ich finde sie total genial und möchte sie nicht mehr missen.

LG Petra