Freitag, 13. Juli 2012

Gar nicht so schwer wie gedacht


Ist das Muster des Summit-Schals. Als ich diesen schönen Schal vor 2 Jahres erstmalig bei Knitty sah, war ich gleich begeistert, ich konnte mir jedoch gar nicht vorstellen, wie dieses Muster gestrickt wird. Deshalb habe ich mich wohl nie getraut es einfach mal auszuprobieren. Letzte Woche habe ich nun meine Liste mit den englischen Strickabkürzungen ausgekramt und es funktioniert einfacher als gedacht.
Wenn ihr euch nun auch fragt, wie das geht? Es ist gar nicht so einfach zu erklären, es werden immer zwei nebeneinanderliegende "Schlangen" ein Stück weit zusammen gestrickt und dann wieder durch Fallmaschen voneinander abgegrenzt. Wer es genau wissen will, muss es einfach ausprobieren.




Allerdings verbraucht das Muster mehr Garn als vermutet, diesen angefangenen Schal muss ich nun wieder auftrennen, weil meine vorhandenen 80 Gramm nicht ausreichen werden.

Kommentare:

Alpi hat gesagt…

Uuuuh, das wollt ich auch schon lange mal probieren, denn mir gefällt dieses Design auch so gut. *lach*

Dein angefangener Schal sieht so toll aus mit diesem Garn, kannst du das Stück nicht anderweitig integrieren statt es aufzuribbeln?
Einen neuen Schal mit anderer Wolle kannst ja immer noch starten. ;-)

Liebe Grüsse
Alpi

petozi Design hat gesagt…

Das Muster ist so interessant, dass ich mir das auch ausdrucken mußte :))
Lieber Gruß
PEtra

kreativa hat gesagt…

Das Schlangengewirr sieht klasse aus! LG Ate

Anneliese hat gesagt…

ein super Muster - auch das angefangene ist sooo schön.

Chanti hat gesagt…

Wie schön! Und du willst den wirklich wieder auftrennen? Die ganze Arbeit!
Aber vielleicht bin ich dabauch einfach zu zimperlich, ich trenn ja nicht gerne auf. Andere nehmen das wohl leichter, als ich.
Hast du nicht vielleicht ein Garn was zu dem passt, mit dem du angefangen hast?

Liebe Grüße
Chanti

Sabine hat gesagt…

Sieht toll aus!
So schön voluminös.
LG
Sabine

farbenfaden hat gesagt…

Danke für eure netten Kommentare und euer Ribbelmitleid. Mir fällt das Ribbeln nicht so schwer, wenn ich nicht richtig überzeugt bin, ribbel ich lieber als nachher ein fertiges Teil zu haben, das mir nicht gefällt, in diesem Fall wäre der Schal einfach zu kurz geworden.

Was mir schwerer fällt, fertige Dinge noch mal zu verändern, so ist die neue hellblaue Strickjacke beim Waschen eher geschrumpft, sonst sind so Baumwollteile immer gewachsen und nun müßte ich eigentlich an den Ärmeln und am Saum noch mal was anstricken. Wolle ist noch vorhanden und da es ein RVO ist, ist das ja eigentlich auch kein Problem, aber irgendwie habe ich dazu nun gar keine Lust!

schönes restwochenende
Claudia

Zwieback hat gesagt…

Oh ja, den Schal habe ich vor Monaten auch schon bewundert, aber ich komme mit der englischen Anleitung überhaupt nicht zurecht. Schade, dass die Wolle nicht ausreicht, die Farbe ist sehr schön.

LG Manuela

rbiene hat gesagt…

Das sieht ja Klasse aus. Werde ich mir auch mal merken.
LG Sabine aus Bad Driburg

Katrine hat gesagt…

Toll!
Leider komme ich mit englischen Anleitungen so gar nicht klar.... grrr....
Gruß, Katrine

Topaz hat gesagt…

Der steht auch schon ewig auf meiner Liste :-) ich habe eine Lace-Wollmeise dafür geplant, die reicht von der Lauflänge her hoffentlich...

LG Nicole