Sonntag, 17. Februar 2013

Strumpfereien


Ich bin immer noch damit beschäftigt das Tweed Garn zu spinnen, aber zwischendurch muss ich auch immer mal stricken, so sind in den letzten Wochen diese 4 Paar Socken entstanden.


Das sind Restesocken, angeregt von einer Ravelry Gruppe, habe ich für diese Socken verschiedene Reste verarbeitet und jeweils nach 5 Reihen das Garn gewechselt. 
Obwohl ich die Enden jeweils eingestrickt habe, hat mir diese dauernde Garnwechselei nicht gefallen, das werde ich wohl nicht wieder machen.


Diese Exemplare sind aus einem Regia Garn und für einen netten Kollegen bestimmt, der bald in den Ruhestand geht. Warme Füße kann der Mensch ja immer gebrauchen.

Strümpfe mit seitlichen Zöpfen stricke ich besonders gern, die oberen sind aus handgefärbter Wolle, 
die unteren sind aus Schoeller Fortissima. 
 

 Diesen Zopf habe ich zum ersten Mal gestrickt, er wird über 7 Maschen (1re,1li) gestrickt, mit verschränkten rechten Maschen.


Dadurch wird er etwas flacher und weniger plastisch als der untere Zopf, 
für Strümpfe gefällt er mir deshalb besonders gut.

Kommentare:

Elkes Kreatives Spinnstübchen hat gesagt…

Der Zopf ist super! Das probier ich auch!
Danke für den Tip. All Deine Socken sind klasse!
LG Elke

Julia hat gesagt…

Die Socken sind super schön geworden. Eine tolle Inspiration. Danke fürs zeigen. Die Zöpfe sind super schön gestrickt. Werde ich versuchen nachzumachen :-)
Liebe Grüße
Julia

Kathrin Müller hat gesagt…

Man könnte meinen, bei dir wäre auch so graues Wetter wie hier...
Da warst du aber echt fleißig! Respekt!

LG Kathrin

Sheepy hat gesagt…

Eine tolle Sockenparade. Zöpfe mag ich auch sehr.
LG Sheepy

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Beeindruckend schön deine Zopfproduktion ! Danke für den Tip mit den flachen Zöpfen, das werde ich auch mal ausprobieren. viele Grüße Anke