Samstag, 29. Juni 2013

Blutbuche und Lupinen

Mittlerweile habe ich meine kürzlich gesammelten Farbstoffe verfärbt, das Blutbuchengrün wollte sich mal wieder nur mäßig fotografieren lassen, in echt sind es Grüntöne ähnlich wie die von roten Zwiebelschalen. Auf Sockenwolle und Seide jedoch wesentlich besser aufgezogen als auf Wolle.


 Mit den Lupinen habe ich mal wieder mit Kalt- und Warmfärbung experimentiert. Die kühlen linken Farbtöne sind kalt gefärbt, die wärmeren rechten Töne sind heiß gefärbt. Auf dem mittleren Kammzug ist die Wolle in diesem Jahr eher grün-blau-grau aufgezogen.


Und hier kommen noch meine diversen Lupinenfärbungen für die Färbehausaufgabe der Handspinngilde
3 Beizen, 
3 Faserarten ( Wolle, Seide, Alpaka)
3 Färbungen
= 27 Lupinennuancen

Kommentare:

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Ganz fantastische Farben soweit mein PC das hergibt. Welche 3 Beizen hast du denn genommen ? Und welche Hausaufgabe ist es ? die für Grün Nr. 14c ? Hast du selbstgesponnenes Garn genommen ? Danke dass du alles hier so zeigst, da kann ich mich mit dem Hausaufgaben gut orientieren! LG Anke

Kristina hat gesagt…

Einfach toll, das Foto Deiner Lupinenpalette!
Gruß, Kristina

Sheepy hat gesagt…

Welch Harmonie, schöne Färbeexperimente.
LG Sheepy

Schnirkellos hat gesagt…

Wunderschön sind deine Lupinenfärbungen geworden. Ich hätte nicht gedacht, dass die Beize so einen großen Einfluß auf die Farbe hat.
LG Constance