Mittwoch, 16. Oktober 2013

Spinntreffen - lernen und shoppen


Zum Abschluss meiner Spinntreffen-Trilogie will ich mal noch einige Bilder von dem Intensivkurs "Kammgarn spinnen" bei Barbara Aufenanger zeigen. Sehr schön war es, sich überhaupt drei Tage lang intensiv einem Thema zu widmen. Der Kurs beinhaltete das Kammgarn spinnen, inklusive Rohfasern beurteilen, waschen, kämmen und spinnen.


Überraschend schön fand ich das Kämmen der Rohwolle, in dem Kurs standen viele verschiedene Kämmgeräte zur Verfügung, schon der direkte Vergleich der unterschiedlichen Werkzeuge war sehr spannend.
Nun brauche ich bestimmt bald eine Kämmstation!!! Welche die richtige wäre, wüsste ich zumindest nun schon mal.


Naja und dann lernten wir noch, dass quasi jede Faser einem schon eine eingebaute Spinnempfehlung bzgl. Garnstärke und Zwirnung vorgibt, das waren schon interessante Erkenntnisse. Als meine Lieblingsfaser entpuppte sich diese aus Deutschland stammende Polwarth-Wolle.

Etwas spielerischer war der Kursabschluss, mit wilden selbst gestalteten Kammzügen, die wir in unterschiedlichen Stärken versponnen haben.


Hier kommen noch mal meine Blaufärbungen aus dem Färbekurs. In dem Garn habe ich das Willkommengeschenk, ein gemischtes Batt, mit einer Färberknöterichfärbung verzwirnt.
 Die dunklen Blautöne sind auf grauer BfL gefärbt.

 

Beim Shoppen habe ich mich dieses Jahr sehr zurückgehalten, im Hintergrund ist ein Alpaka-Bergschaf Kardenband. Die Tasse und den blauen Kammzug habe ich bei der abendlichen Versteigerung zu Gunsten der überfluteten Wollscheune ergattert.

Kommentare:

RosendameGallica hat gesagt…

Hallo Alpi,

ich bin selber(noch ;-)) keine Sinnerin) finde deine Kursergebnisse aber sehr inetressant.
Wie schön dass diese alte Kunst am Leben erhalten wird und weiterentwickelt wird.
Deine Blaufärbungen sind beeindruckend für mich, die selbst bisher nur blassblau erreicht hat.

Liebe Grüße Anne(Rosendame)

Anna hat gesagt…

Blue is very nice!!!