Samstag, 15. August 2015

Samstagswerkeleien

 

Der Samstag ist mein liebster Werkeltag, ganzjährig vergeht kaum ein Samstag, an dem ich mich nicht  mit irgendwelche Faserwerkeleien beschäftige. Im Sommer bin ich außerdem gerne im Garten aktiv. Dort zeigt sich im Moment diese neue rote Dahlie. Ich weiß gar nicht genau, wo sie her ist, ich bekomme manchmal Dahlienknollen geschenkt und ein Jahr später, weiß ich nicht mehr von wem. Die Dahlien haben bei mir in den letzten Jahren wenig geblüht. Es sind  jedes Jahr große Büsche gewachsen, dann haben sich aber wenig Blüten gebildet. Auch in diesem Jahr ist noch nicht so viel zu sehen, von der oberen Sorte gibt es jedoch einige Blüten. Deshalb musste ich mal testen, ob eine Färbung lohnt, dafür habe ich ein kleines Solarexperiment gemacht.


Auf dem Foto sieht die Farbe ein wenig schmuddelig aus, aber das könnte etwas werden. Dann werde ich jetzt immer fleißig Blüten sammeln, bis sich eine Heißfärbung lohnt.


Das ist ja eigentlich meine Lieblingsfärbedahlie, mal sehen, ob sie noch mehr als die bislang zwei Blüten hervor bringt.

Diese Früchtchen haben sich farblich auch schon angepasst, wandern aber auf keinen Fall in den Färbetopf.


Das wird der Färberkamille schon eher passieren, da habe ich heute mal eine ganze Staude abgeerntet


Die Goldrute fängt nun auch an zu blühen, mal sehen, ob ich noch mal Lust auf eine Gelbfärbung habe, in diesem Jahr.


Die Tellerhortensie erfreut mich einfach so.


Hier kommt noch eine Samstags-Werkelei, eigentlich bin ich nicht so die große Bäckerin und außerdem haben wir eine Oma, die uns immer gerne mit Kuchen versorgt. Aber heute war meinem Sohn soooo langweilig, da haben wir den Aprikosen-Streusel-Kuchen


aus diesem Buch gebacken, das ist mir neulich zufällig über den Weg gelaufen.
Es enthält wirklich viele schöne und unkomplizierte Kuchenrezepte, ist schön illustriert, im DiN A4 Format und kostet nur 5 €.  Also falls ihr auch mal backen wollt wie Oma, dann ist das eine gute Investition.

Kommentare:

w. hat gesagt…

ich habe einmal wunderbare orangefärbung mit dahlien gehabt..und backen will ich morgen auch für die family.. schönen sonntag dir..wiebke

Birgit Olann hat gesagt…

"Ohne Schnickschnack und warten zu können", bedeuten für mich Erdung und sich freuen an dem Kleinen.
Dir einen wunderschönen Sonntag, Birgit

Alpi hat gesagt…

Mmmmmh, lecker!
Schöne Bilder, klasse Färbedrogen (ja das Dahlienwasser sieht gut aus!) und lecker Kuchen. Sowas mag ich am liebsten, nicht hundertausend Dinge von salzig bis süss zusammen gemixt zu einem undefinierbaren Gemisch, sondern schlicht dafür gehaltvoll im Geschmack. Genau wie Birgit schreibt, im Einfachen liegt die Erdung und die Freude :-)

Ich hoffe, deine Dahlien werden noch blühfreudiger! *daumendrück*

Herzlich
Alpi