Samstag, 24. Juli 2010

Kleine Experimente

Etwas Neues ausprobieren, ist doch immer wieder spannend, besonders experimentierfreudig bin ich, wenn das Experiment nicht zu arbeitsaufwendig und das verwendete Material nicht allzu teuer ist.
Hier einige Ergebnisse der letzten Tage:

-Solarfärbung


Diese Kardenbänder habe ich schon länger aus den Gläsern geholt, von links nach rechts Krapp, Goldrute, Dahlien und Blauholz. Die beiden linken Bänder sind ohne Kaltbeize, die rechten mit Vorbeize gefärbt.


-Farbverlaufversuche


Da kam mir die Idee, es wäre doch schön, wenn man einen Farbverlauf färben könnte. Dafür habe ich unten ein Säckchen Blauholz in die Gläser gegeben, Kammzug rein, oben ein Säckchen Rotholz drauf und mit heißem Wasser übergossen. Als Färbesäckchen habe ich Nylonstrümpfe benutzt.


Das linke Band ist ohne Vorbeize gefärbt und die Farbe war nach einigen Tagen aufgezogen, das rechte Band war mit Kaltbeize vorbehandelt, in diesem Glas wurde die Farbe schneller angenommen. Nach einigen Tagen übernahm das Blauholz die Übermacht und von dem Rotholz war nichts mehr zu sehen.

Heute habe ich dieses Glas angesetzt unten Walnussschalen, in der Mitte Krapp, oben Zwiebelschalen. Wichtig ist es die dunkleren Farben unten einzuschichten,damit man beim Wasseraufgießen nicht gleich die dunklen Farbstoffen nach unten verteilt. Nun muss ich den richtigen Zeitpunkt abpassen, bevor womöglich die Walnussschalen in diesem Glas die Macht an sich reißen. Da mir die Farbe auf der ungebeizten Wolle zu blass aufzieht, ist dieser Kammzug auch wieder mit Kaltbeize vorbehandelt.


-Blutahorn
Zum Schluss noch ein kleiner Färbeversuch mit Blutahorn, es gab jedoch nicht das erhoffte Grün, sondern einen Beigeton, der jedoch bestimmt mal ein tolle Rotüberfärbung ergibt.

Kommentare:

MellieDesign hat gesagt…

Hallo,
das sieht alles so spannend aus! Ich bin schon jetzt gespannt, was aus den neuen Farbansätzen wird. Was man aus Pflanzen nicht alles schönes machen kann...

Herzliche Grüße
Mellie

frau wo aus po hat gesagt…

tolle färbungen ... ich brauche unbedingt GROSSE gläser ;)
einen schönen sonntag wünscht
frau wo aus po

Woolly Bits hat gesagt…

du hast mich angesteckt, ich hab auch 4 grosse gurkenglaeser gefuellt gestern (also, richtig grosse, so 3 liter oder so:)). es sieht schon ganz interessant aus, wobei ich bei einem gemogelt habe und ein paar koernchen gaywool obendrauf gelegt in lila,unten drin sind rote dahlien:)) das mit dem dunkel unten stimmt - ich habe in eins unten katechu pulver getan und man sieht, dass es unten schon recht dunkel wird, oben aber noch hell ist.

Elfenwolle hat gesagt…

das Blauholz sieht toll aus, da sind ja auch Schattierungen drin und der linke Kammzug gefällt mir trotz blasserer Fasern super, aber ich hab auch die Erfahrung gemacht,das Rohwolle besser vorgebeizt sein sollte, bei Sockenwolle geb ich einfach bissel Alaun mit ins Glas, das geht wunderbar....

sei lieb gegrüßt
Tina

gudrun hat gesagt…

Wow...ich bin sprachlos...und werde das ganz in Ruhe wirken lassen und in den nächsten Tagen nochmal nachlesen .

Farbverlauf ....wie eindrucksvoll !!

liebe grüße
gudrun

menknit hat gesagt…

Hallo,

ich finde die Stränge allesammt gelungen. Da sieht man mal wieder was einem die Natur alles so her gibt.

Gruß René