Samstag, 17. April 2010

Fair-Isle-Jacke


Es ist vollbracht meine Halbjahreswerk ist fertig.



Hier nochmal die Entstehung im Zeitraffer:

Wollfärbe-Ernte Sommer 2009


Gesponnen in den Wintermonaten 2009/2010


Nach längerer Suche habe ich mich für dieses Muster, aus dem Simply Socks Buch entschieden.


Schnipp-Schnapp im März 2010


Ärmelexperiment (rechts) wieder aufgeribbelt, links klassisch gerade angesetzter Ärmel


Auch mit diesem Abschlussbündchen und der Knopflösung war ich nicht zufrieden. Die Wolle war zu dünn, das Bündchen zu labberig, die Knopflöcher drohten auszuleiern.


Als Spinnerin kann man sich da ja helfen, ein dickeres Garn wurde gesponnen und zum neuen Bündchen verstrickt.
Um weiteren Ausleiertendenzen der Knopflöcher vorzubeugen, habe ich mich für diese Knopflösung entschieden. Kunststoffdruckknöpfe zum Verschließen, der eigentliche Knopf ist oben nur zur Zierde aufgenäht. Den Bündchenabschluss habe ich italienisch abgenäht.


Bei diesem Foto kann man die Schnittkante sehen, die ich dann doch zur Sicherheit nochmal mit dem Zick-Zack-Stich der Nähmaschine versäubert habe.


Wie gut, dass es bei uns immer etwas kühler ist, damit ich die Jacke nun auch tragen kann und nicht erst auf den nächsten Winter warten muss.


Wolle:
-Rottöne - Pflanzenfärbungen auf neuseeländischem Kardenband (Wollfabrik/Huppertz), nach dem Färben gesponnen
-braun - Romney Wolle von Traub
Gewicht: 540 Gramm

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Traumhaft!!!
wow, ich bin echt sprachlos...

so ein Jäckchen kann Frau immer brauchen.

Liebe Grüße Katrin

Sabine hat gesagt…

Hallo Claudia,
tolles Teil. Mir gefällt besonders, dass du wirklich ALLES selbstgemacht hast. An solche Großprojekte traue ich mich momentan nicht ran.
Verrätst du uns auch, womit du gefärbt hast? Ich glaube ja, dass da nicht nur Pflanzenfarben drin stecken, sondern auch die kleine freundliche Laus.
Viele liebe Grüße
Sabine

Mama Lolo´s Creativ-Ecke hat gesagt…

RESPEKT!
Waaaaahnsinn: vom Färben über´s Spinnen bis hin zum Stricken ALLES selbst gemacht!
Bin grad echt bisschen sprachlos ;-)

Bewundernde Grüße
Mama Lolo

Kerstin Haubold hat gesagt…

Hallo Claudia!
Das ist eine wunderschöne Jacke! Da steckt viel Arbeit drin.
Hast Du die Jacke wirklich vorne aufgeschnitten? Ich habe ein Buch mit solchen Mustern, da ist das so beschrieben. Habe mich da noch nicht rangetraut und nur die Pullover-Variante gestrickt.
LG Kerstin

ariadne hat gesagt…

Hallo Claudia,
Respekt !! Die Jacke, der Werdegang, die Profilösungen für Arm und Bündchen , wirklich toll. Ich wünsch Dir viel Freude an der Jacke.Du kannst stolz auf dein Werk sein.
liebe Grüße
gudrun

Wolle Natur Farben Raum hat gesagt…

So ein wunderbares Kunstwerk..ganz wunderschön und dann alles selbstgemacht - herrlich...vom Spinnen übers Färben und dann gestrickt, da wünsche ich dir lange Freude an diesem herrlichen Teil !
LG Anna

Frauke hat gesagt…

eine großartige Leistung, meinen Respekt vor soviel Krativität und Ausdauer
die wird Dich lange erfreuen und und wunderbar wärmen
Frauke

Little-Lucy hat gesagt…

Einfach nur große Klasse!!
Ich hatte die Entstehung ja schon zum Teil mitverfolgt, aber das Endergebnis hau tmich aus den Socken!

Liebe Grüße
Claudia

Katja hat gesagt…

Bewunderung pur. Viele Grüsse Katja

Annette hat gesagt…

Wow - wenn die Jacke nicht mal traumhaft schön geworden ist!! Ganz klasse.
Ich bewundere dich dafür, dass du das alles selber gemacht hast.
Verneigung!

Liebe Grüße
Annette

farbenfaden hat gesagt…

Danke für eure netten Kommentare.
@Sabine - nein es ist keine Cochenille-Färbung dabei, die Pinktöne sind der 3.-4. Farbzug mit Rotholz, Rotholz-Pottasche sind die eher altrosa Töne.
@Kerstin - ja ich habe sie wirklich vorne und an den Ärmeln aufgeschnitten und es war gar nicht so schlimm. Dafür das man immer rund stricken darf, muss man eben kleine Opfer bringen. Nur aufribbeln würde eben nicht mehr gehen.

Schöne neue Woche
Claudia

Topaz hat gesagt…

Liebe Claudia, was für ein Traum von einer Jacke *sprachlosbin* die Farben sind total schön, ich bin ja echt begeistert, welche Farbtiefe man mit Pflanzenfarben erreichen kann!

Ich möchte ja auch gern mal was mehrfarbiges stricken - hast du eventuell einen Tipp für mein Farbwechselproblem (siehe Blog) *rotwerd*?

Liebe Grüße
von Nicole

ganimade hat gesagt…

Tolle Sachen machst Du. Und alles pflanzengefärbt, handgesponnen und aufwändig gestrickt. Hut ab.

Liebe Grüße
Birgit