Dienstag, 7. April 2015

Tropfen für Tropfen


 

habe ich den "Not a drop"-Schal gestrickt. Bis ich das Muster intus hatte, habe ich allerdings einige Male ribbeln müssen, denn Fehler sind auch gar nicht so einfach wieder auszumerzen. 

 
Heute zeigte sich das Wetter dann auch schon ganz willig, so dass ich zum ersten Mal seit längerer Zeit mal wieder draußen fotografieren konnte.


Versponnen habe ich dafür diese Woll-Seiden-Mischung aus einem Fasertausch-Paket.
 


Größe: ca. 20 x 200cm
Gewicht: 100 Gramm
 


 Bei der Gelegenheit kam dann gleich auch noch die Osterspinnerei vor die Linse,


Ebenfalls ein Tauschkammzug, Wolle-Nylon, evtl. für Socken.


Kommentare:

Sprotte hat gesagt…

Diesen Schal habe ich auch schon mal gestrickt - und bis zum Schluss nicht wirklich geschnallt, was ich da tue. Das Muster ist aber traumhaft schön!

Sprotte hat gesagt…

Diesen Schal habe ich auch schon mal gestrickt - und bis zum Schluss nicht wirklich geschnallt, was ich da tue. Das Muster ist aber traumhaft schön!

Sabine hat gesagt…

Dieses schöne Nicht-Tröpfchen möchte ich auch irgendwann stricken.
Schöne Farbe, schöner Schal. :-)

Judy hat gesagt…

The scarf looks so soft and drapeable! What a unique pattern. Lovely spinning all around :-)

Den Alltag feiern hat gesagt…

Sehr filigran sieht er aus, dein Schal. Und wunderschön!
Ich kann mir gut vorstellen, dass bei diesem Muster das aufribblen gar nicht so einfach ist.

Liebe Grüße
Christine