Montag, 19. Juni 2017

Kissen und Co


Mein Leben ist im Moment so geschäftig, dass ich relativ wenig werkle. Ich möchte euch auch nicht mit Stinos und Topflappen langweilen, die immer mal wieder fertig werden.

Um das Bloggen, aber nicht ganz zu verlernen hier mal ein kleiner Monatsbericht, denn immerhin ist doch ein Kissen von meiner neuen Webkurskette fertig geworden.
Dies ist eine Kuvikas ( Summer-Winter) Bindung. Wenn ich das nochmal machen würde, würde ich ein farbiges Kettgarn nehmen, da mich die hellen Kettfäden doch etwas stören.
Die Anregung dazu stammt aus der Webzeitschrift Malikerta.






Dann habe ich noch mal die Ausstellung "Der Rote Faden " in Frankfurt besucht, diesmal mit meiner Webgruppe und einer Führung.


 
Wir waren allesamt ganz begeistert von den tollen Webereien, die mit ganz einfachem Gerät durchgeführt wurden.
 
Spindelsammlung in der Ausstellung.


 

Mit meiner heimischen Spinngruppe habe ich  bei einem historischen Markt gesponnen und dafür noch mal die Ziege meiner Schwiegeroma hervor geholt.






Bildunterschrift hinzufügen
Am Nachbarstand hat mich der historische Breithalter fasziniert und ich habe ihn für euch fotografiert.

 
Heute habe ich noch frei und die Färbe- und Wollwaschtöpfe schmurgeln, vielleicht gibt es ja doch bald wieder etwas mehr zu zeigen.


Kommentare:

WolleNatur Farben hat gesagt…

Oh ich finde das schon ganz schön viel zu zeigen. Danke für die Bilder von der Ausstellung. Der Katalog liest sich auch super. Wenn nicht verlängert wird werde ich es vermutlich nicht schaffen, so freue ich mich das du was zeigst. Das Kissen ist interessant, mir gefällt das weiße Kettgarn als Kontrast. So einen Breithalter hatte ich auch schon mal gesehen, echt klasse diese alten Teile. herzliche Ruppiner Land Grüße Anke

Claudia Bolmer hat gesagt…

Huhu....

Beim Stöbern habe ich gerade gesehen, dass deine Schwiegeroma das gleiche Spinnrad hat, wie ich. Eine Ziege - 2fädig.
Kannst du mir evtl mehr darüber erzählen?
Habe es von einem Freund geschenkt bekommen (Kellerfund).

Liebe Grüße,
Claudia