Donnerstag, 1. Juli 2010

Junge Goldrute

Die Goldrute ist eine schöne Spätsommerpflanze, die sich jedoch gerne überall breit macht. Als ich noch nicht von ihrer hervorragenden Färbeeigenschaft wusste, habe ich sie in ihrem Vermehrungsdrang schärfer eingegrenzt. Aber als sie nun die benachbarte Dahlie vollkommen zuwuchern wollte, musste ich doch etwas eingreifen. So wurde der Dahlie wieder etwas Luft gemacht und die junge Goldrute verfärbt.


Die Grüntöne sind Weiterentwicklungen mit Eisensulfat, mit dem Eisensulfat gehe ich sehr vorsichtig um, ich gebe immer nur ein paar Körnchen dazu.

Hier noch ein Foto von meinen bisherigen Frühsommerfärbungen.
Die Orangetöne sind mit Dahlien gefärbt, die ich noch vom letzten Jahr im Gefrierschrank hatte.
Die Gelbtöne sammle ich, um sie später mit Indigo zu überfärben.

Kommentare:

wollkisterl hat gesagt…

Wunderschöööön!!! Dass Dahlien so schön Färben, das hätte ich nicht gedacht.
lg Elke

Jasmin hat gesagt…

Wunderschöne Farben!!!

Annette hat gesagt…

Das untere Bild fesselt mich besonders - das ist soooo schön! Die Grüntöne und auch die Blautöne sind ja klasse. Aber alle anderen natürlich auch. Pflanzenfarben sind einfach unschlagbar *find* Und wenn die Stränge dann noch so schön nebeneinander liegen...

Sonnige Grüße
Annette

Wolle Natur Farben Raum hat gesagt…

Tolle Färbungen und die Goldrute blüht schon bei euch ? bei uns ist sie noch zu...tja so ist das hier im Norden...
Sonnige Grüße
Anna

Woolly Bits hat gesagt…

schoen - aber irgendwie sind die fruehsommerfarben schon herbstlich?:)) bei uns hat die wilde goldrute noch nichtmal bluetenrispen angesetzt - und leider will sie sich auch nicht so arg ausbreiten, deswegen habe ich immer nur eine kleine menge zum faerben....

farbenfaden hat gesagt…

Danke für eure Kommentare,

auch bei uns in Wittgenstein blüht die Goldrute noch nicht, sie wucherte jedoch schon meine Dahlie zu und Dahlien braucht die Färberin ja auch.
Deshalb habe ich ja auch mit der "Jungen Goldrute" gefärbt.

Schönes Wochenende

Sabine hat gesagt…

Herrliche Bilder, Claudia,
die Dahlienblütenfärbung reizt mich auch. Habe ich noch nicht gemacht. Leider haben auch in diesem Jahr wieder die Schnecken zugeschlagen und ich bin gespannt, ob ich überhaupt Blüten ernten werde.
LG
Sabine

gudrun hat gesagt…

Hallo Claudia,

dein Foto ist ein Augenschmaus

liebe grüße
gudrun

wollsocke hat gesagt…

..es ist doch einfach wunderbar was die natur für farben liefert.....
liebe grüße
annette

Elfenwolle hat gesagt…

so schöne Farben, ich werd später im Jahr auch mit der Goldrute färben, das Gelb gefällt mir, mal sehen ob ich es später überfärbe, momentan gefallen mir die Gelbtöne sehr gut, ich denke die wandern pur mit den anderen aufs Rad...
unten das Bild, einfach ohne Worte, das passt immer zusammen, egal welche Farbe...schön

sei lieb gegrüßt
Tina

farbenfaden hat gesagt…

@Sabine - Die Dahlien haben bei uns auch nur eine Chance, wenn wir etwas Schneckenkorn dazugeben.
Dieses Jahr dachte ich schon, meine Dahlien-Knollen würden gar nicht anfangen zu treiben, als ich sie dann ausmachen wollte, habe ich jedoch die abgefressenen Triebe entdeckt.
Wir haben ein Schneckenkorn, dass für die Igel, die die toten Schnecken dann fressen unschädlich sein soll. Mein Öko-Gewissen ist da auch etwas angekratzt, aber irgendwas muss man der "Schleim-Armada" ja entgegensetzten.
Wenn die Dahlien ca. 10 cm hoch sind schaffen sie es auch so, dann sind sie offensichtlich nicht mehr so köstlich.

Eine tolle Idee dazu hat auch Frauke-Patchgarden, sie stülpt Plastikflaschen mit abgeschnittenem Boden über ihre Jungpflanzen.

Marion B. hat gesagt…

Hi Claudia, mein Deuts ist so mühsam, ich gehe weiter in English. Not that my English is that good but better than my German anyway. LOL.
I like those colours you dyed so very much. That picture, it's just gorgious. I want to knit (or weave) with all those yarns......
Do you sell your yarns or dyed wools?