Donnerstag, 18. Juli 2019

Sachsen III - guggen und koofen

Zum Abschluss meines kleinen Reiseberichts aus Sachsen noch ein Post zu den Themen guggen und koofen, man könnte auch sagen Sight-Seeing und shoppen.

In Großschönau gibt es neben dem Museumshop des Damastmuseum, in dem ich die unteren Grubentücher gekauft habe, auch noch zwei weitere interessante Möglichkeiten. Einmal gibt es den Fabrikverkauf der Frottana - Handtuchfirma und dann werden ja auch immer noch Damasttischtücher vor Ort gefertigt, diese und andere Waren kann man hier kaufen. Meine dortige Beute ist entweder schon verschenkt oder bereits im Gebrauch.


Und wo wir schon so weit im Osten waren, haben wir auch noch einen Besuch bei unseren polnischen Nachbarn gemacht.




In Bunzlau - Boleslawice kann frau in Keramik schwelgen....




Hier mal eine Auswahl meiner Beute, bereits wieder daheim.


Auf dem Rückweg haben wir noch in dieser schönen Gaststätte lecker gegessen, sie liegt im ponischen Teil  von Görlitz.


Vielleicht finde ich noch einen Link dazu, auf jeden Fall sehr zu empfehlen, falls man mal in die Gegend kommt.


Nach den kosumlastigen Fotos nun noch ein wenig aus dem Bereich "guggen". 
Dies ist eine beeindruckende Sicht auf die Stadt Bautzen, unten im Tal fließt die junge Spree.




Auch diese beiden Ansichten findet man in Bautzen.


Auch wenn dies sehr italienisch anmutet, so sind wir immer noch in Sachsen, 
dies ist das Rathaus von Zittau.


Noch was zum Schmunzeln zum Abschluss, eine Stelltafel vor einem Geschäft, wo man allerhand zum Einkochen kaufen kann, dort habe ich jedoch nur die Auslagen bestaunt:-)))


3 Kommentare:

Frauke hat gesagt…

Danke für deine kleine Rundreise mit den schönen Bilden. Köstlich das Schild !!Höre die Sprache gern erinnert sie doch an entfernte Verwandte. LG. Aus dem Norden von Frauke

Patricia hat gesagt…

Danke für den schönen Reisebericht,diese Gegegend steht auch schon lange auf meiner zu besuchen Liste .
LG Patricia

ahmed hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.