Freitag, 30. August 2019

Sommerwebereien

Vor der Sommerpause des Webkurses habe ich noch einen Teil meiner aktuellen Kette abgeschnitten. 
Mittlerweile sind die Waffel-Handtücher gesäumt und haben für den Fototermin die Bohnenstangen verziert.




Dies war noch das komplette Webstück, nach dem ersten Entspannungsbad.




Mittlerweile sind es 5 unterschiedliche Hand- und Geschirrtücher geworden.


Die Aufhänger sind ebenfalls


handgewebt.


Die Säume nähe ich ebenfalls immer von Hand an.





Die Kette besteht aus Cottolin 22/2, als Schussmaterial habe ich teilweise auch dünneres Baumwollgarn genommen. Die Patrone ist für 4 Schäfte und 6 Tritte.


Kommentare:

Frauke hat gesagt…

Welch schönen Tücher sind Dir da gelungen. Die Farben so sommerlich Frisch und warm zugleich, dazu das schöne Webmuster. Die werden Dir auch trübe Tage im Herbst und Winter aufhellen. ich würde sie anfangs als Sets verwenden und später erst als Geschirr- Gästetuch. Dann sind die Fasern weicher nach mehrerem Waschen und sie nehmen die Nässe gut auf. Jetzt haben noch so einen schönen Glanz. LG von Frauke

doris hat gesagt…

Deine Waffeltücher sind sehr hübsch, finde es immer ganz spannend wie sich diese Bindung nach einem Bad verwandeln kann.
Deine Aufhänger gefallen mir ebenfalls sehr und du machst sogar noch die Säume von Hand! Diese Arbeit überlasse ich immer der Nähmaschine, auch wenn es dann nicht ganz so perfekt aussieht.
Liebe Grüsse
Doris

Woolly Bits hat gesagt…

tolle farben - ob damit das abtrocknen mehr spass macht?:) ich sollte mir auch mal was bunteres zulegen - vor allem in der graueren jahreszeit hier...