Montag, 7. Oktober 2019

Spinntreffen 2019 - Ein Besuch in der Vögelesmühle

Während des diesjährigen Spinntreffens stand ein Besuch der Vögelesmühle im Allgäu auf dem Programm.



Zur Vorbereitung hatte ich während des Sommers zwei Vliese gewaschen und gefärbt und zwar Spaelsau und Gotlandwolle.

Hier meine Fasern vor dem Indigobad, einige hatte ich auch schon gelb gefäbt.


Nach dem Indigobad, sah das ganze dann so aus.



Alle Grüntöne kamen zusammen in die riesige Kardiermaschine.


Hier durchlaufen die Blautöne


 die zahlreichen Walzen.


Zum Schluss werden sie zu Rollen aufgewickelt. Ich glaube das macht nur die Vögelesmühle so?


 Oder kennt ihr andere Kardierereien, die das auch können?


Vorne liegen die gesammelten Schätze unsere Gruppe.


 Karin -Blaushorty war ein wenig mutiger und hat eine wilde Mischung mitgebracht.



Die zum Schluss dann auch ein lebhaftes Kardenband ergab.

Kommentare:

WolleNaturFarben hat gesagt…

Immer toll so ein Besuch! Nein so aufwickeln auf der Rolle habe ich noch nicht gesehen. Das gibt ja tolle Werke mit der blauen Wolle, kann man ja wieder gespannt sein, was du daraus machst. Danke für die schönen Bilder. Dieses Jahr waren wir mit der Spinngruppe bei der Mini Mill- Wollmühle Funke in der Uckermark, das war auch spannend! liebe Grüße Anke

Sheepy hat gesagt…

Das ist ja auch aufregend, wenn man beim Kardieren der eigenen Wollschätze dabei sein darf. Viel Spaß beim Weiterverarbeiten
Liebe Inselgrüße
Kerstin