Sonntag, 21. August 2016

Gelb, grün,blau, rot


 Vorletzten Samstag habe ich mit zwei Spinnerinnen aus meiner Region einen schönen Färbetag gemacht.
 
 
Wir haben erst mit Goldrute gelb gefärbt, dann eine Indigo-Küpe angesetzt.
Die Gelbtöne haben wir dann noch mit Indigo zu grün überfärbt und ein wenig mit Cochenille experimentiert.
 
 
Dies ist allein meine Ausbeute, in der Abendsonne...
 
 
...und gezopft einen Tag später.
 
 
Die Seidenkokons waren zum Schluss in der Indigo-Küpe und sind schön türkis-grün geworden.
 
 
 

Donnerstag, 11. August 2016

Patik

Hier kommt nun die versprochene Anleitung für die türkischen Hausschuhe, da ich tagsüber den ganzen Sommer barfuß unterwegs bin, trage ich die Hausschuhe gerne abends oder auch auf kalten Fußböden.
 
 
Hier schon mal ein grober Überblick über mein Chart-Kunstwerk.
Wer etwas Angst vor dem Einstrickmuster hat, es wird nur über 21 Runden gestrickt.
 
Ansonsten ist meine Anleitung eher etwas knapp gehalten,  aber ich hoffe geübte Strickerinnen kommen damit klar.
 
 
 
Material:
 
-ca. 50 Gramm  Sockenwolle in der Grundfarbe
-Reste in verschiedenen Farben
 
2,5er Nadelspiel
2,5er Rundstricknadel
 
Die Patik werden an der Fußspitze begonnen.
Für den Anschlag benutze ich den Achteranschlag, wer diese Methode nicht kennt, hier gibt es ein schönes Video dazu.
 
Anschließend nehme ich in jeder Runde 4 Maschen zu, jeweils 2 an den beiden Seiten (z.B. kfb-Zunahme).
Alternativ könnt ihr für die Spitze eure Lieblingsmethode verwenden, bis ihr 72 Maschen auf den Nadeln habt.
 

Nun beginnt das Einstrickmuster, der Mustersatz wird fortlaufend 9mal gestrickt.
In der Höhe wiederholt sich das Muster dreimal, bei großen Füßen evtl. 4 mal.



In meinen Chart hat sich ein Fehler eingeschlichen, bei den Rauten fehlt in der 4. Reihe jeweils eine farbige Masche in der Mitte, die Tage mache ich noch mal ein neues Bild. Sorry!

In der 38. Runde werden gleichmäßig verteilt 12x, 2 Maschen zusammengestrickt und damit die Maschenanzahl auf 60 Maschen reduziert.

Nun beginnt der Fersenbereich, der kraus rechts gestrickt wird. Dafür wird die Runde auf dem mittleren Fußrücken geöffnet und ab hier in Reihen weiter gestrickt. Ich wechsle dann nach einigen Reihen auf eine Rundstricknadel, da sich das m.E. besser stricken lässt.
In der 39. Reihe wird also noch mal bis zur oberen Mitte  gestrickt, in der Mitte wird eine Masche durch überziehen abgekettet ( =59 Maschen). 


Nun im Wechsel eine dunkle Rippe und zwei bunte Rippen stricken. Das Muster entsteht hier nur durch Hebemaschen (s. Chart), dafür hebt man eine Masche aus der vorletzten Rippe hoch.


Die 46-51 Reihe wiederholt ihr so lange, bis die Patik die gewünschte Länge haben. Sie sollten ein wenig zu kurz sein, da sich das Rippenmuster gut dehnt und sie so schön fest am Fuß sitzen.


Für Größe 42 habe ich 10 Mustersätze gestrickt. Im Zweifelsfall einfach zwischendurch anprobieren.

Zum Schluß werden die Patik mit einem herkömmlich Sockenkäppchen geschlossen, wobei die mittleren Maschen nur aus 3 oder 5 Maschen bestehen. Zum Schluss bügle ich solche Fair-Isle-Werke immer mal vorsichtig, dann kommt das Muster schöner raus.


Ohne Füße drin, sehen die Patik ein wenig plump aus, aber angezogen eigentlich ganz chic.
 
 
Ich hoffe ihr kommt mit meiner knappen Anleitung klar und ich wünsche euch warme Sommerfüße
( und das wir in 2016 noch genügend Sommertage bekommen).

Sonntag, 7. August 2016

 
 

Mehr Meer

 
Erst mal möchte ich mich bei euch für euren zahlreichen netten Kommentare zu meinem Lac-Tuch bedanken.
Dann kommen hier noch einige Urlaubsimpressionen.
 
 
Wo ich war, brauche ich bestimmt gar nicht extra erwähnen
 
 
Impressionen von einem folkloristischen Tag
 
 
 
 mit Ringreiten
 
 
und Texelschafe wurden auch geschoren.
 
 
 
 
 
 
 
Hausbootidylle
 
 
In Zeeland, dicht an der belgischen Grenze, wird noch Flachs angebaut.
 
 
Nach dem Mähen trocknet er erst noch einige Wochen schön in Reihen.
 
 
 
Kleine Häuschen in den Dörfern und am Strand.
 
 
 
Und zum Schluss noch schöne Sonnenuntergänge.
 
 
Die Anleitung für die Hausschuhe habe ich nicht vergessen, sie ist fast fertig!

Donnerstag, 28. Juli 2016

Lac in Lac

Das Tuch aus meinem Lac-Farbverlauf ist fertig geworden.
 
 
Es ist nach der Mini-bubbles Anleitung gestrickt.  Ich mag ja eher so gradlinige, weniger schnörkelige Lace-Muster, somit sind die Luftblasen genau nach meinem Geschmack.
 
 
 
 
Hier nochmal die gefärbten Kammzüge,
 
 
versponnen
 
 
 
und verstrickt!
 
 
Und weil fotografieren ja auch Spaß macht, noch mal so
 
 
und so abgelichtet!
 


Gewicht: 130 Gramm
Größe: 38x 190 cm

Sonntag, 10. Juli 2016

Sonnige Sommerfärbung


 Mit dieser sonnigen Sommerfärbung verabschiede ich mich in den Urlaub.
 
 
Es ist eine Reseda-Färbung, auch wenn die Pflanzen in diesem Jahr eher mickrig waren, so haben sie mir doch ca . 100g Wolle-Seide in ein prächtiges Gelb verwandelt.
Im weiteren Sommer wird daraus grün werden mit einer Indigo-Überfärbung.
 
 
 
In wünsch euch auch schöne sonnige Tage!

Sonntag, 3. Juli 2016

Lac-Farbverlauf

Seit längerem habe ich mal wieder einen Farbverlauf gekurbelt, verwendet habe ich dafür meine gesammelten Lac-Färbungen aus diesem Frühjahr.
 
 
 
 
Aus diesen Kammzügen
 
 
habe ich diesen Farbverlauf gekurbelt
 
 
und zu diesem Garn versponnen.
 
 
Dieser schöne gefüllte Mohn versamt sich seit vielen Jahren selbst in unserem Garten, er darf immer dort wachsen, wo er gerade ausfällt und passt so schön zu den Lac-Färbungen.
 
 
Hier nochmal ein Knäuelbild, mittlerweile habe ich auch schon ca. 1m Lace-Schal gestrickt und der Farbverlauf wird schön sanft, wie vielfach erprobt. Auf dem Knäuel wirkt es etwas streifig. 
 

 
Wer übrigens auch mal Lust hat auf einen Farbverlauf, ich gebe am 03.09.2016 noch mal einen Tageskurs zu diesem Thema im Technikmuseum Freudenberg.