Montag, 5. November 2018

Herbst-Aktivitäten



Bevor es draußen so ungemütlich wurde, habe ich noch dieses Pommernvlies gewaschen 


und mit Cochenille gefärbt.


Dabei kamen dann noch ein paar Kammzüge 


und Locken in den Topf.


In diesem Jahr hatte ich seit vielen Jahren mal wieder einen toll blühenden Hortensienbusch,
um noch ein wenig länger die Blütenpracht zu genießen gab es einen Kranz für 
die Wand


einen für den Tisch 


und einen für meine Mama.


Nun probiere ich  verschiedenen Tweed-Mischungen aus der Pommernwolle aus,
 mein Ziel ist es, Wolle für ein Oberteil zu spinnen.

Kommentare:

spinne hat gesagt…

Die Kränze sind ein Traum! Aber die Tweedmischungen auch! Darf ich fragen, wie die Mischungen zustande kommen?

WolleNatur Farben hat gesagt…

Wieder mal so farbenfrohe Strickmusterexperimente und herrliche Bilder. Hast du Sariseide mit einkardiert oder Wolle? Bei so vielen schönen Mustern, da fällt die Entscheidung sicher nicht leicht. Das unterste Wollknäuel sieht so locker weich aus, hast du das im langen Auszug gesponnen und mit verschiedenen Spinntechniken experimentiert, sieht ein bisschen so aus? Was für eine Vielfalt an Kränzen du erstellt hast, sehr kreativ. Halten die sich denn lange in der Wohnung? Hortensien habe ich nicht und auch keine Ahnung davon, aber wenn sie so wie ich es gelesen habe auch gut für Bienen sind, dann kann ich mal für meinen Garten darüber nachdenken. Wünsche dir noch eine gute Herbstzeit mit weiterhin Zeit für viele kreative Herbstaktivitäten. herzliche Ruppiner Land Grüße Anke

LuSyl hat gesagt…

Ich bin total begeistert! Deine Kränze sind der Hammer und deine Wolle gefällt mir auch hervorragend.

LG

Sylvia

Flo hat gesagt…

Was für schöne "Färbereien......... einfach traumhaft. Zum Schluss vergisst frau die Arbeit, die da drin steckt bis die fertige Wolle in den Händen gehalten werden kann.
Deine Kränze sind total schön.
Meine Hortensienbüsche haben dies Jahr leider nicht alle überlebt, einige ganz, ganz alten Büsche haben die große Hitze, trotz guter Versorgung nicht überstanden, schade.
Danke fürs zeigen deiner prachtvollen Kränze.
Ein Grüßle sendet dir
Flo

Sheepy hat gesagt…

Ich habe das schöne Wetter auch noch einmal für eine Wollwäsche genutzt. Deine Färbungen sind sehr schön. Ich finde es immer wieder spannend, was unterschiedliche Materialien beim Färben bewirken.
Liebe Inselgrüße
Kerstin

Woolly Bits hat gesagt…

die lila fasern passen perfekt zu den hortensien! ich glaube, ich kenne keine anderen blueten, die so schoen "welken" und vergehen wie hortensien... anstatt braun und unansehnlich werden sie immer schoener mit den leicht verblassten farben! perfekte inspiration fuer farbmischungen?!
viel spass beim verspinnen!

Bettina (von der gruenen insel, wo das wetter inzwischen perfekt fuers "vor dem ofen" spinnen ist:)

farbenfaden hat gesagt…

Danke für eure netten Kommentare

@Anke - Die unterschiedlichen Garne ergeben wohl eher die unterschiedlichen Fasermelangen, gesponnen habe ich die Garne eigentlich alle ähnlich, eher im kurzen Auszug oder auch mal halblang.
Als Beigabe habe ich verschiedene Sariseiden dazu gegeben, die Fäden aber auch Kammzüge und auch Seidennoils.

Zu den Hortensien, dass sie so besonders von Bienen umschwärmt werden, kann ich noch nicht mal sagen, da summt es bei mir in anderen Pflanzen mehr.
Ich mag sie einfach sehr gerne, in unserer rauen Gegend gedeihen sie jedoch nicht so gut, deshalb war meine Freude um so größer.
Ich habe den Busch in diesem Frühjahr gerne das erkaltete Wollwaschwasser gegeben und auch die erkaltete Alaunbeize.
Von Natur aus, blühen Hortensien nicht blau, dafür brauchen sie Alaun.

Die Kränze halten sich recht gut in der Wohnung, mit der Zeit verblassen sie halt, aber ich hatte schon 2-3 Jahre so einen Kranz an der Wand.

Liebe Grüße
Claudia




Teerose hat gesagt…

Ich bin eine Bewunderin Deiner Produkte! Es ist ein visueller Hochgenuss, Deinen blog anzuschauen! Deine Hortensienkränze könnte ich so wegklauen... Liebe Grüße: Martina/Teerose

farbenfaden hat gesagt…

Vielen Dank Teerose für deine lieben Worte!